Wie man gleichzeitig FBA und FBM auf Amazon verkauft

Wie man gleichzeitig FBA und FBM auf Amazon verkauft

Table of Contents

Möchtest du dein Amazon-Geschäft optimieren und erweitern, indem du verschiedene Fulfillment-Optionen einführst?

Es ist vielleicht nicht sofort ersichtlich, wie man FBA und FBM Angebote bei Amazon gleichzeitig einstellt, aber es geht tatsächlich. Und genau das könnte deinem Geschäft richtig auf die Sprünge helfen.

FBA und FBM sind verschiedene Methoden, wie Verkäufer bei Amazon das Fulfillment abwickeln. Bei FBA übernimmt Amazon den Versand und die Lagerung, bei FBM übernimmst das du selbst. Beides hat seine Vor- und Nachteile, deswegen ist es eine lohnenswerte Strategie, beides zu implementieren.

Willst du wissen, wie du ein Produkt gleichzeitig als FBA und FBM bei Amazon listen kannst? Dann lies dir unseren Leitfaden durch. Wir erklären dir genau, wie das funktioniert und warum es deinem Geschäft zu mehr Erfolg verhelfen könnte.

Was sind Amazon FBA und Amazon FBM?

FBA und FBM sind zwei Arten, wie du auf Amazon verkaufen kannst. FBA steht für „Fulfillment By Amazon“. Hier kümmert sich Amazon ums Lagern und Verschicken deiner Produkte. Bei FBM, also „Fulfilled By Merchant“, bist du selbst für den Versand und die Lagerung zuständig.

Viele Verkäufer mögen FBA, weil Amazon alles mit Lager und Versand regelt. Das erleichtert es, viele Kunden zu erreichen. Amazon übernimmt auch den Kundenservice, wenn du FBA nutzt. Aber Achtung, das kostet extra Gebühren.

FBM gibt dir mehr Kontrolle. Du bist zuständig für die Lagerung, den Versand und auch die Kundenprobleme. Hier fallen keine extra Amazon-Gebühren an, und du kannst dein Geschäft so führen, wie du willst.

Jede Methode hat ihre Plus- und Minuspunkte. Wenn du nicht sicher bist, welche besser für dein Geschäft geeignet ist, solltest du beides probieren und sowohl FBA als auch FBM bei Amazon anbieten.

Helium 10

Melden Sie sich noch heute für unseren Helium 10 Platinum Plan an!

Wie man gleichzeitig FBA und FBM verkauft


Du kannst tatsächlich beides machen – sowohl Amazon FBA als auch FBM gleichzeitig nutzen. Klingt praktisch, oder? Aber wie klappt das?

Um ein Produkt gleichzeitig als FBA und FBM zu listen, musst du erst mal für dasselbe Produkt oder die ASIN eine neue MSKU anlegen.

Gib einfach die ASIN ein, um das Produkt zu finden, das du über beide Wege verkaufen möchtest. Auf der Produktseite oder über die Suche gibt’s den ‚Verkaufen‘-Button. Klick darauf, trage deine SKU ein, setze deinen Preis fest, gib die Anzahl an und entscheide dich für deine Verkaufsmethode. Damit legst du eine zusätzliche kleinere Anzeige an, die mit deiner Hauptanzeige verknüpft ist.

Auf diese Weise musst du nicht beide Anzeigen ständig im Auge behalten.

Wenn du das anders angehen möchtest, kannst du auch eine neue Anzeige genauso erstellen, wie du die erste gemacht hast. Aber denke daran, Änderungen an Bildern oder Beschreibungen bei allen Anzeigen vorzunehmen.

Noch ein Weg, beides zu verkaufen, führt über deine Inventarliste. Geh zu ‚Inventar verwalten‘ und such nach dem Produkt, das du ändern willst. Am Ende der Anzeige findest du die Möglichkeit, ‚Eine weitere Bedingung hinzufügen‘. Hier kannst du einen weiteren Preis festlegen, den Zustand ändern und zwischen FBA und FBM wählen.

Mit diesen Strategien kannst du ein Produkt gleichzeitig über ‚Fulfilled by Amazon‘ und ‚Fulfilled by Merchant‘ verkaufen. Das heißt, du hast zwei Angebote gelistet, was dir helfen kann, wesentlich mehr potenzielle Kunden zu erreichen.

Wenn du sowohl FBA als auch FBM nutzen möchtest, solltest du bei einem Verkauf die FBA-Gebühren berücksichtigen.

Die genannten Tipps gelten dann, wenn du ein und dasselbe Produkt über FBA und FBM verkaufen möchtest. Wenn du aber einige Produkte über FBA und andere über FBM anbieten willst, ist das wesentlich weniger aufwändig. Stell in diesem Fall einfach beim Anlegen deiner Anzeigen alles nach deinen Wünschen ein.

Und dann? Jetzt liegt es an dir, dein Verkäufer-Konto im Blick zu halten und auf deine Bestellungen entsprechend zu reagieren.

Was passiert, wenn du sowohl FBA als auch FBM verkaufst?

Wenn du sowohl FBA als auch FBM anbietest, kommt beides vor, dass du selbst für die Lieferung zuständig bist und manchmal kümmert sich Amazon um den Versand und die Lagerung.

Jetzt liegt es an dir, Produkte zu überwachen und Bestellungen effizient und hochwertig zu erledigen.

Warum gleichzeitig FBA und FBM verkaufen?

FBA und FBM gleichzeitig anzubieten klingt zwar kompliziert, aber es gibt echt ne Menge Gründe, die dafür sprechen, dass es für dein Business eine kluge Strategie sein könnte.

Sicherstellen, dass Produkte immer verfügbar sind

Wenn mal wieder ein Produkt ausverkauft ist, kann das richtig ärgerlich sein, besonders bei FBA-Bestellungen, wo du nicht viel machen kannst. Aber wenn du Artikel sowohl als FBA als auch FBM anbietest, hast du in solchen Fällen mehr Spielraum.

Klar, FBM-Listings verkaufen sich vielleicht nicht so gut wie FBA, aber sie verhindern, dass du komplett aus den Suchrankings verschwindest. Und die Kunden? Die freuen sich, wenn ihr Lieblingsprodukt noch verfügbar ist. Das steigert die Kundenzufriedenheit enorm.

Fokus auf Nicht-Prime-Kunden

Prime-Mitglieder bei Amazon bekommen bekanntlich meist kostenlosen Versand innerhalb 2 Tagen. Sie bevorzugen Amazon und kaufen wahrscheinlich sehr regelmäßig.

Aber was ist mit den Kunden, die kein Prime haben? Sie zahlen in der Regel Versandkosten bei Amazon FBA-Artikeln und überlegen sich dann mit Sicherheit, woanders oder auf einer anderen Plattform zu kaufen, wenn es günstiger ist.

Wenn du FBM bei Amazon anbietest, kannst du den Versand selbst regeln. Du kannst dann entscheiden, wie viel (oder wenig) du dafür verlangst.

Mit FBM lockst du Kunden an, die sonst nicht bei Amazon kaufen, weil sie entweder eine andere Plattform bevorzugen oder die Versandkosten scheuen.

Kunden für deine Angebote begeistern

Wenn du Produkte sowohl über Amazons FBA als auch FBM verkaufst, kann die FBA-Option im Vergleich zum FBM-Angebot attraktiver erscheinen, vor allem wenn es um Versandkosten geht. Das Vorhandensein beider Angebote betont so die Vorteile von FBA und macht deine Produkte für Kunden attraktiver.

Weiterführende Artikel:

  • Auf Amazon verkaufen als Anfänger
  • Shopify vs. Amazon
  • Amazon FBA vs. Amazon FBM

Gestalte dein Geschäft eigenständig

Es ist auf jeden Fall schlau, sowohl FBA als auch FBM einmal auszuprobieren, weil du dann für jedes deiner Produkte das Passende Modell aussuchen kannst. Zum Beispiel, wenn du ein schweres Produkt hast, das nicht oft über die Ladentheke geht, aber trotzdem guten Profit einbringt, dann könnte FBM die bessere Wahl sein.

Dadurch sparst du dir die Kopfschmerzen mit den langen Lagergebühren und kannst selber für eine zügige Lieferung sorgen. Und leichte Produkte, die häufig verkauft werden? Die passen super zum FBA-Modell. Lass Amazon den Versand und die Lagerung übernehmen, während du dich anderen wichtigen Aufgaben widmen kannst.

Erweitere dein Produktportfolio

Bei manchen Artikeln ist FBA nicht ideal, und FBM kann ziemlich zeitintensiv sein. Aber wenn du beides machst, kannst du dein Sortiment optimal diversifizieren und am Ende mehr Profit rausholen.

Klar, das bedeutet etwas mehr Arbeit, aber über beide Methoden zu verkaufen, aber die Kombination aus FBA und FBM könnte eine echt clevere Taktik für dein Amazon-Geschäft sein. Du hast mehr Kontrolle, die Möglichkeit, dein Produktportfolio zu erweitern und kannst ausverkaufte Artikel vermeiden – das sind nur einige von vielen Pluspunkten, die du dir zunutze machen kannst.

Fazit

Die Auswahl der geeigneten Fulfillment-Methode kann mitunter eine komplexe Entscheidung sein. Für Amazon-Verkäufer kann es jedoch zahlreiche Vorteile bieten, sowohl FBA als auch FBM zu nutzen. Du listest ein Produkt einfach zweimal, jeweils für jede Fulfillment-Art.

Obwohl dies mit einem gewissen Mehraufwand verbunden ist, kann die Steigerung der Kundenzufriedenheit erheblich zum Erfolg deines Unternehmens beitragen.

Helium 10

Melden Sie sich noch heute für unseren Helium 10 Platinum Plan an!

Nach oben scrollen